Diese Website verwendet Cookies.
Die Website von Huub Oosterhuis benutzt Google Analytics um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Google sammelt Daten, auch außerhalb der Website von Huub Oosterhuis. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ich habe es
gelesen

Bernard Huijbers

Bernard Huijbers (1922-2003) hat in den sechziger und siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts eine vollständig neue katholische Kirchenliedkultur geschaffen. Er selber sah das 1969 so: ‘Was zur Zeit geschieht, ist so einzigartig in der westlichen Musikgeschichte, dass es Mühe kostet, dafür eine passende Parallele zu finden. Musik für das Podium und gleichzeitig für den Saal.’ Es geht um ´Volksmusik´- von Huijbers gelegentlich auch ‘elementare Musik’ genannt – im Gegenüber zur Elitemusik, um gemeinsames Singen statt Aufführung. Die Rolle des Chores hat dabei ziemlich ausgedient: ‘Wir erhoffen uns von den Sängern, dass sie uns inspirieren, es uns vormachen, beibringen, wie es am besten soll, uns überraschen mit Unerwartetem.’

Zwischen 1960 und 1980 verfasste er zu den Texten von Huub Oosterhuis ein Werk von an die zweihundert größere und kleinere Lieder unterschiedlichster Formen und Genres für eine neue niederländische Liturgie. Bekannte Lieder von ihm sind 'Ich steh vor Dir mit leeren Händen, Herr', 'Wenn Gott uns heimführt' (Psalm 126), und 'Herr, unser Herr, wie mächtig ist dein Name' (nach Psalm 8); einen guten Eindruck von der Unterschiedlichkeit seiner liturgischen Kompositionen finden Sie auf der (niederländischen) CD Zo zong dat volk ('So sang das Volk').

Bernard Huijbers war Jesuit und Musiklehrer am Ignatiuskolleg in Amsterdam, wo Huub Oosterhuis sowie Antoine Oomen, Tom Löwenthal und Henri Heuvelmans ihre gymnasiale Erziehung erhielten. Von 1980 an wohnte er mit seiner Frau in Südfrankreich. Er komponierte auch dann noch weiter, wenn auch nicht für die Liturgie, sondern in einer anderen spirituellen Perspektive. d.h. zu eigenen Texten und zu denen einer wechselnden Gruppe von Dichtern und Autoren, nicht mehr jedoch zu Texten von Oosterhuis, den er zuletzt zu traditionell christlich fand. Er starb am 14. April 2003.

Wenn Gott uns heimführt